Wanderin benötigt Bergwacht nach Sturz

Gleich bei zwei Einsätzen wurde die DRK Bergwacht Zollernalb am Sonntag gefordert. Als erstes wurde die DRK Bergwacht Zollernalb, kurz nach 12 Uhr, an den Lochen in Tieringen alarmiert, um dort einer beim Wandern gestürzten Person mit Fraktur am Bein Hilfe zu leisten und aus dem unwegsamem Gelände zu transportieren. Vor Ort übernahm die Bergwacht die Umlagerung sowie den Abtransport der gestürzten Person über einen abschüssigen Trampelpfad hin zu einem der beiden Bergrettungsfahrzeugen, in welchem es dann weiter zum Übergabeplatz des RTWs ging.

Gegen 16.50 folgte dann die zweite Alarmierung zu einem minderjährigen Mountainbiker, welcher im Bereich Albstadt in einer Abfahrtspassage stürzte, und sich dabei ebenfalls eine Beinfraktur zuzog. Nach Versorgung durch die RTW Besatzung der Malteser in Albstadt sowie den Notarzt der DRK - Kreisverband Zollernalb e.V. übernahm die Bergwacht den Transport hin zum bereitstehenden RTW.

Text: JE Symbolbild: BW ZA Bild: DRK - Kreisverband Zollernalb e.V.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dank der Förderung des Landes Baden-Württemberg sowie der materiellen und finanziellen Spenden von Freunden der Bergwacht und Firmen aus der Region war der Neubau auf der Langenwand möglich. Nach dem

Der Bau der neuen Bergrettungswache in Tailfingen steht in den Startlöchern "Bis vor drei Jahren hatte die einstige Bergwacht ihren Sitz in Langenbrunn bei Hausen. Nun entsteht in Tailfingen im Gebiet

Zu einer beim Schlittenfahren verunfallten minderjährigen Person wurde die DRK Bergwacht Zollernalb am späten Montagnachmittag alarmiert. Kurz nach Alarmierung waren bereits mehrere Helfer der Bergwac