Wanderer benötigt Bergwacht

Einsatzkräfte der DRK-Bergwacht waren am späten Sonntagnachmittag in Laufen gefordert: Ein Wanderer aus dem Landkreis Tübingen war schwer gestürzt.

Wie das Rote Kreuz auf seiner Facebookseite mitteilt, hatte sich eine 49-jährige Person bei einer Wanderung im „Felsenmeer“ so schwer verletzt, dass sie von Einsatzkräften der Bergwacht Zollernalb in einer aufwändigen Rettungsaktion aus dem unwegsamen und sehr steilen Gelände transportiert werden musste.

Die Bergwacht war mit sieben Helfern im Einsatz, auch zwei Einsatzkräfte der Helfer-vor-Ort-Gruppe des DRK Laufen-Lautlingen wurden alarmiert. Die verletzte Person wurde schließlich mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht. 📟: 27/2019 (Einsatznr.)

📆: 29.12.2019 16.18 Uhr

🚨: Wanderer -Sturz

🏔: Laufen Text:ZOLLERN-ALB-KURIER

https://www.zak.de/…/Wanderer-stuerzt-auf-Traufgang-schwer-…

Bilder:DRK - Kreisverband Zollernalb e.V.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bergwacht sichert am Plettenberg Felsen!

Für vierzehn Männer und zwei Frauen der DRK Bergwacht Zollernalb hat es am Samstag im oberen Bereich der Zufahrt zum Plettenberg viel zu tun gegeben. Unter der Leitung von Bereitschaftsleiter Edwin Bl

Erste Windenrettung im ZAK

Bereits die zweite Alarmierung der Bergwacht Zollernalb dieses Wochenende erfolgte heute gegen Nachmittag. Alarmiert wurde an den Oberhohberg, bei Deilingen nahe Schömberg. Nach knapp 4 Minuten war be

BikePark mit Christoph 11

Im Bike Park Albstadt kam es heute zum Sturz eines Mountainbikers. Nach Auffinden des Patienten durch den straßengebundenen Rettungsdienst der Malteser Rettungswache Albstadt, wurde die DRK Bergwacht

© 2018 by Bergwacht Zollernalb