Unterstützung Rettungsdienst bei Schnee und Eis

Auf einem Spaziergang zwischen Truchtelfingen und Bitz stürzte einen Person schwer und verletzte sich so sehr, dass ein selbstständiges weiterlaufen nicht mehr möglich war. Daraufhin verständigten Angehörige den Rettungsdienst. Da sich die Einsatzstelle auf einem Wanderweg befand, der nur bedingt befahrbar sei, wurde die BERGWACHT von der LEITSTELLE ZOLLERNALB vorsorglich mit alarmiert. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, daß es dem Team des DRK selbstständig gelungen ist den Patienten zum RTW zu bringen und von unserer Seite keine Hilfe mehr benötigt wurde. Nach einer Versorgung im RTW ging es dann in die Klinik. Die Bergwacht war mit Geländewagen und Skidoo sowie acht Einsatzkräften vor Ort. Wir wünschen gute Besserung.


📟: 02/2019 📆: 01.02.2019 14:57-16 Uhr

🚨: Unterstützung Rettungsdienst 🏔️: Albstadt - Truchtelfingen ❄️: Winterdienst Einsatz, bedeckt u. kalt


🚑: Notarzt und RTW DRK - Kreisverband Zollernalb e.V.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bergwacht sichert am Plettenberg Felsen!

Für vierzehn Männer und zwei Frauen der DRK Bergwacht Zollernalb hat es am Samstag im oberen Bereich der Zufahrt zum Plettenberg viel zu tun gegeben. Unter der Leitung von Bereitschaftsleiter Edwin Bl

Erste Windenrettung im ZAK

Bereits die zweite Alarmierung der Bergwacht Zollernalb dieses Wochenende erfolgte heute gegen Nachmittag. Alarmiert wurde an den Oberhohberg, bei Deilingen nahe Schömberg. Nach knapp 4 Minuten war be

BikePark mit Christoph 11

Im Bike Park Albstadt kam es heute zum Sturz eines Mountainbikers. Nach Auffinden des Patienten durch den straßengebundenen Rettungsdienst der Malteser Rettungswache Albstadt, wurde die DRK Bergwacht

© 2018 by Bergwacht Zollernalb