Unterstützung Rettungsdienst bei Schnee und Eis

Auf einem Spaziergang zwischen Truchtelfingen und Bitz stürzte einen Person schwer und verletzte sich so sehr, dass ein selbstständiges weiterlaufen nicht mehr möglich war. Daraufhin verständigten Angehörige den Rettungsdienst. Da sich die Einsatzstelle auf einem Wanderweg befand, der nur bedingt befahrbar sei, wurde die BERGWACHT von der LEITSTELLE ZOLLERNALB vorsorglich mit alarmiert. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, daß es dem Team des DRK selbstständig gelungen ist den Patienten zum RTW zu bringen und von unserer Seite keine Hilfe mehr benötigt wurde. Nach einer Versorgung im RTW ging es dann in die Klinik. Die Bergwacht war mit Geländewagen und Skidoo sowie acht Einsatzkräften vor Ort. Wir wünschen gute Besserung.


📟: 02/2019 📆: 01.02.2019 14:57-16 Uhr

🚨: Unterstützung Rettungsdienst 🏔️: Albstadt - Truchtelfingen ❄️: Winterdienst Einsatz, bedeckt u. kalt


🚑: Notarzt und RTW DRK - Kreisverband Zollernalb e.V.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gleich 2 Einsätze in 4 Stunden

Gleich zwei mal wurde die Bergwacht Zollernalb am vergangenen Freitag alarmiert. Der erste Einsatz ereignete sich kurz nach 14 Uhr oberhalb Hausen im Killertal. Dort verünglückte ein E-Biker und stürz

Wanderin benötigt Bergwacht nach Sturz

Gleich bei zwei Einsätzen wurde die DRK Bergwacht Zollernalb am Sonntag gefordert. Als erstes wurde die DRK Bergwacht Zollernalb, kurz nach 12 Uhr, an den Lochen in Tieringen alarmiert, um dort einer

10 Stunden Einsatz mit 3 Bergwachten

Sonntag Nacht gegen 23:30 Uhr wurden wir nach Winterlingen zur Personensuche alarmiert. Dort wurde eine ältere Dame aus dem Pflegeheim vermisst. Unsere Aufgabe bestand darin, unwegsames Gelände nach I

© 2018 by Bergwacht Zollernalb