Unterstützung Rettungsdienst bei Schnee und Eis

Auf einem Spaziergang zwischen Truchtelfingen und Bitz stürzte einen Person schwer und verletzte sich so sehr, dass ein selbstständiges weiterlaufen nicht mehr möglich war. Daraufhin verständigten Angehörige den Rettungsdienst. Da sich die Einsatzstelle auf einem Wanderweg befand, der nur bedingt befahrbar sei, wurde die BERGWACHT von der LEITSTELLE ZOLLERNALB vorsorglich mit alarmiert. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, daß es dem Team des DRK selbstständig gelungen ist den Patienten zum RTW zu bringen und von unserer Seite keine Hilfe mehr benötigt wurde. Nach einer Versorgung im RTW ging es dann in die Klinik. Die Bergwacht war mit Geländewagen und Skidoo sowie acht Einsatzkräften vor Ort. Wir wünschen gute Besserung.


📟: 02/2019 📆: 01.02.2019 14:57-16 Uhr

🚨: Unterstützung Rettungsdienst 🏔️: Albstadt - Truchtelfingen ❄️: Winterdienst Einsatz, bedeckt u. kalt


🚑: Notarzt und RTW DRK - Kreisverband Zollernalb e.V.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eine Bergrettungswache wird gebaut!

Der Bau der neuen Bergrettungswache in Tailfingen steht in den Startlöchern "Bis vor drei Jahren hatte die einstige Bergwacht ihren Sitz in Langenbrunn bei Hausen. Nun entsteht in Tailfingen im Gebiet

Schlittenfahrt endet mit Sturz

Zu einer beim Schlittenfahren verunfallten minderjährigen Person wurde die DRK Bergwacht Zollernalb am späten Montagnachmittag alarmiert. Kurz nach Alarmierung waren bereits mehrere Helfer der Bergwac

Personensuche Baldigen

Am Freitag Morgen wurden wir per Meldeempfänger zu einer Personensuche im Raum Balingen gerufen. Fünf Helfer begaben sich auf den Weg nach Balingen und halfen dabei ein Waldstück und ein Bach-Bett abz