Rettung an der Himmelsleiter

📰 : Gegen 18.10 Uhr wurde die DRK Bergwacht Zollernalb zu einem nicht genau bekannten Unfallort nahe dem Kloster Kirchberg gerufen. Dort ereignete sich auf einem Wanderwege nahe der "Himmelsleiter" ein Unfall mit einem jungen Erwachsenen. Aufgrund der ungenaue Angaben zur Unfallstelle näherten sich zunächst nur zwei Retter über die "Himmelsleiter" dem Patienten um dessen medizinische Zustand zu sichern und erste Untersuchungen durchzuführen. Die "Himmelsleiter", eine 300 Stufen langen Treppe, führt mitten durch einen steilen Wald. Mit Hilfe der Retter am Patienten konnten dann die restlichen Mitglieder der Bergwacht mit den Bergrettungsfahrzeugen in die Nähe des Geschehens navigiert werden. Eines der Fahrzeuge könnte sich auf einem schmalen, abschüssigen Pfad zwischen Bäumen hindurch bis hin zur Unfallstelle näher. Vor Ort konnte der Verunfallte in eine Vakuummatratzen auf einer Gebirgstrage geladen werden. Weiter bis zum bereitstehen RTW ging es dann in einem Geländewagen der Bergwacht Zollernalb. Nach der Übergabe an den RTW war der Einsatz seitens der Bergwacht erfolgreich beendet. Zum Zeitpunkt der Alarmierung war die Bergwacht mit 2 Rettern im Raum Burgfelden/Lautlingen zu einer Funkzellenvermessung unterwegs (Artikel folgt), diese machten sich von dort sofort auf den Weg. Drei weitere Rettungskräfte fuhren aus Tailfingen an. Zusätzlich kamen aufgrund der unklaren Lage auch zwei Helfer der Bergwacht Rottweil zur Unterstützung.


📟: 09/2019 (Bilder auf DRK Bergwacht Zollernalb) 📆: 01.04.2019 18.08-20.30 Uhr 🚨: Rettung aus Gelände 🏔: Haigerloch / Gruol / Kloster Kirchberg ☀: warm, wolkenlos


🚑 : NOTARZT DRK - Kreisverband Zollernalb e.V. RTW DRK - Kreisverband Zollernalb e.V. Bergwacht Rottweil DRK Bergwacht Zollernalb

Mehr Infos zu uns auf www.facebook.com/drkbergwachtzollernalb Text: JE


© 2018 by Bergwacht Zollernalb