Motocross-Fahrer benötigt nach Sturz Bergwacht

Am Montag wurde die Bergwacht zu einem schwer gestürztem Motocross-Fahrer alarmiert. Am Unfallort angekommen stellte sich heraus, dass die verunfallte Person in einem weit abgelegenen Waldstück lag. Diese war mit einem Motocross unterwegs und wurde nur durch Zufall einige Zeit nach dem Sturz von Waldarbeitern aufgefunden, welche sowohl den Notruf wählten, als auch die eintreffenden Rettungskräfte zu dem schwer aufzufindenden Ort des Geschehens navigierten. Ein bereitstehender RTW konnte sich aufgrund des Geländes nur auf ca. 400 Meter dem Unfallort nähern. Die Retter der Bergwacht übernahmen die patientenschonende Umlagerung und den Transport des Patienten bis zu dem bereitstehenden RTH Christoph 11 der DRF Luftrettung, welcher aufgrund des Unfallgeschehens nachalarmiert wurde um dem Patienten einen möglichst schonenden und schnellen Transport zu ermöglichen. Im Einsatz waren 7 Bergretter der DRK Bergwacht Zollernalb und Bergwacht Rottweil mit 3 Autos.


🚑 : KbL DRK - Kreisverband Zollernalb e.V. RTW DRK - Kreisverband Zollernalb e.V. BERGWACHT ZOLLERNALB Bergwacht Rottweil


📟: 23/2019 (Einsatznr.) 📆: 14.10.2019 16.34 Uhr 🚨: Motocross - Sturz 🏔: Owingen - Wald ☀: warm

Text: JE Bilder: JE/HL


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bergwacht sichert am Plettenberg Felsen!

Für vierzehn Männer und zwei Frauen der DRK Bergwacht Zollernalb hat es am Samstag im oberen Bereich der Zufahrt zum Plettenberg viel zu tun gegeben. Unter der Leitung von Bereitschaftsleiter Edwin Bl

Erste Windenrettung im ZAK

Bereits die zweite Alarmierung der Bergwacht Zollernalb dieses Wochenende erfolgte heute gegen Nachmittag. Alarmiert wurde an den Oberhohberg, bei Deilingen nahe Schömberg. Nach knapp 4 Minuten war be

BikePark mit Christoph 11

Im Bike Park Albstadt kam es heute zum Sturz eines Mountainbikers. Nach Auffinden des Patienten durch den straßengebundenen Rettungsdienst der Malteser Rettungswache Albstadt, wurde die DRK Bergwacht

© 2018 by Bergwacht Zollernalb