Großaufgebot bei schwerem Absturz am Trauf

"Ein Großaufgebot von Kräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der DRK Bergwacht Zollernalb und der Polizei waren am Sonntagnachmittag in Albstadt im Einsatz. Gegen 13.00 Uhr wurde über Notruf mitgeteilt, dass eine Mountainbikerin an einem Traufgang nahe dem Zitterhof abgestürzt sei. Die schwerstverletzte 63-jährige Radfahrerin konnte unter schwierigen Bedingungen in dem steilen Gelände gefunden und von der Bergwacht geborgen werden. Die Frau, die einen Helm trug, erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde vom Rettungshubschrauber, der am Stich, nahe des Thanheimer Ortseingangs gelandet war, in ein Krankenhaus geflogen."

Text: Hohenzollerische Zeitung - Südwest Presse

Bilder: Steffen Grill

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gleich 2 Einsätze in 4 Stunden

Gleich zwei mal wurde die Bergwacht Zollernalb am vergangenen Freitag alarmiert. Der erste Einsatz ereignete sich kurz nach 14 Uhr oberhalb Hausen im Killertal. Dort verünglückte ein E-Biker und stürz

Wanderin benötigt Bergwacht nach Sturz

Gleich bei zwei Einsätzen wurde die DRK Bergwacht Zollernalb am Sonntag gefordert. Als erstes wurde die DRK Bergwacht Zollernalb, kurz nach 12 Uhr, an den Lochen in Tieringen alarmiert, um dort einer

10 Stunden Einsatz mit 3 Bergwachten

Sonntag Nacht gegen 23:30 Uhr wurden wir nach Winterlingen zur Personensuche alarmiert. Dort wurde eine ältere Dame aus dem Pflegeheim vermisst. Unsere Aufgabe bestand darin, unwegsames Gelände nach I

© 2018 by Bergwacht Zollernalb